Samstag, 18.03.2017 | 20:00 Uhr

Sondergastspiel: Zirkustheater aus der Schweiz

COMPAGNIE E1NZ

E1NZ spielt ZWÄI

15 Euro | ermäßigt 10 Euro | Kinder und Jugendliche bis einschl. 17 Jahre 6 Euro | Weitere Infos siehe unten!

Das Schweizer Künstler-Duo E1NZ mit wenigen Worten zu beschreiben, dürfte gar nicht so einfach sein. Denn Esther und Jonas Slanzi passen in keine Schublade. Genreübergreifend bringen die beiden Performancekünstler Schnelligkeit und Leichtigkeit, Akrobatik, Tricks und Theater in Einklang. Kurz, wenn Originalität und Vielseitigkeit einen Namen haben, dann ist dieser E1NZ!

ZWÄI: eine Parabel auf das Leben und die Liebe.

Ein Tisch, ein paar Flaschen und einige Taue, ein roter Ball und ein weißes Diabolo: Mit wenigen Requisiten, aber genauen Bildern schaffen es Esther und Jonas Slanzi das darzustellen, was uns in Beziehungen ausmacht. ZWÄI Figuren treffen in einem Raum aufeinander. Jede Figur ist mit ihrer eigenen Wahrnehmung beschäftigt. Er ist auf der Suche nach der perfekten Ordnung, sie sehnt sich nach der Leichtigkeit der Höhe. Konflikte sind vorprogrammiert.

Gemein, taktisch und liebevoll wird in die Realität des Spielpartners eingegriffen. Es wird gezankt, genervt, geliebt. Dabei werden die Konflikte auf kreative Weise aufgelöst, bis die Figuren zum Schluss feststellen, dass sie einander brauchen, um ihre Träume erfüllen zu können.

In Ihrem Bühnenstück ZWÄI kombinieren Esther und Jonas Slanzi ganz natürlich Tanz und Theater mit zeitgenössischem Zirkus. In verschiedenen Disziplinen wie dem Vertikal-Seil, Jonglage und Diabolo zeigen die beiden nicht nur ihr hohes artistisches Können, sondern verblüffen auch immer wieder mit neuen Bildern und einer Geschichte, die wunderbare Metaphern für unseren Alltag findet.

"Wordless, purely physical" (The Western Australian)

"Das Versprechen <<Finest Circus>> auf dem Programmheft wird mit dieser Aufführung übertroffen.“ (Der Landbote, Schweiz)

Das Duo E1NZ:

Esther Slanzi kehrte nach einer Ausbildung als Lehrerin zu ihrem größten Kindheits-Wunsch zurück, und ließ sich in Berlin als Artistin ausbilden. Sie wirkt in verschiedenen internationalen Zirkus-Theater-Ensembles mit. Zusammen mit ihrem Partner Jonas Slanzi hat sie über die letzten Jahre ihre eigene, sehr spezielle Technik am „Counterweight“ - Seil entwickelt, sowie eine innovative Jonglage Nummer mit Flaschen erarbeitet.

Jonas Stanzi hat sich nach der Ausbildung zum Bewegungsschauspieler in Bristol (UK) an der Zirkusschule „Circomedia“ zum Artisten weiterbilden lassen. Verschiedene Zirkussaisons in Europa, Engagements und Auftritte, haben Jonas an die unterschiedlichsten Orte der Welt gebracht.

Die Gründung der Gruppe E1NZ und das Entstehen des Stückes ZWÄI ist für beide die logische Konsequenz der jahrelangen artistischen Arbeit. Mit ZWÄI scheint es, als kommen die gesamten Erfahrungen zusammen.

Ticketinformationen: Kein Vorverkauf! Kartenreservierungen per Mail über flottmann-hallen@herne.de oder telefonisch unter 02323-162953

Webseite: http://www.e1nz.ch

Freigegeben ab 6 Jahren

Fotos: Anina Lehmann