Mittwoch, 07.11.2012 | 20:00 Uhr

Comedy

PHILIP SIMON

"Ende der Schonzeit"

Vorverkauf 15 Euro plus Gebühren | Abendkasse 19 Euro; ermäßigt 15 Euro
(Tickets siehe unten)

Der in Berlin lebende integrationswillige Holländer gehört zu den Shooting-Stars der deutschsprachigen Kleinkunstszene. In seinem Solo überschreitet er durchgehend die Grenze zwischen Normalität und Wahnsinn, quetscht sich und uns in die Zwangsjacke und fragt: Wie verrückt ist wahnsinnig?

Philip Simon geht auf die Jagd nach dem Wahnsinn des Lebens und so absurd es auch sein mag, so befreiend ist seine Freude an der Sinnlosigkeit: politischer Debatten, tagtäglicher Handlungen oder ganz zu schweigen von der Sinnlosigkeit des Seins. Und so nimmt der Hobbyphilosoph und Lebemensch sein Publikum an die Hand und führt sie durch seine Welt der verrückten, lustigen, stillen und auch traurigen Momente, denn das Weinen liegt dem Lachen so nah. Manchmal gar banal, aber das vielleicht auch nur auf den ersten Blick.

Dafür bekam er u.a. den Prix Pantheon und den Publikumspreis beim Kleinkunstfestival der Wühlmäuse in Berlin.

 

 


 

Tickets: Proticket Eventim

Webseite: http://www.philipsimon.de/

Gefördert vom NRW Kultursekretariat Gütersloh