Sonntag, 20.05.2012 | 19:00 Uhr

Ambitionierte Konzerte

SONORE

Brötzmann / Gustafsson / Vandermark

Vorverkauf 11 Euro plus Gebühren | Abendkasse 15 Euro / ermäßigt 11 Euro
(Tickets siehe unten)

Peter Brötzmann (*1941) ist der bedeutendste Jazz-Export Deutschlands. Sein bisweilen geradezu brutaler Ton wird in der Jazzszene Tokios ebenso geschätzt wie in New York, Berlin und London. Auch fünfzig Jahre nach seinen ersten Auftritten klingt die Musik des Siebzigjährigen ungebrochen kraftvoll und energiegeladen. Mit seinem einzigartigen Powerplay hat der Saxophonist und Klarinettist die Stadt Wuppertal zur Hochburg des Free Jazz gemacht.

Der schwedische Saxophonist Mats Gustafsson (*1964), der The Stooges für die beste aller Jazzbands hält, hat den Geist von Punk und Hardcore in den Jazz transportiert. Mit seiner hochenergetischen und sehr athletischen Spielweise sorgt der Star der Improv-Szene seit Jahren für Furore. Er arbeitet regelmäßig mit Musikern wie Joe McPhee, Barry Guy oder Thurston Moore zusammen und leitet das Free-Jazz-Ensemble The Thing.

Der Ausnahmesaxophoner Ken Vandermark (*1964) aus Chicago hat ebenfalls neben dem Free-Jazz auch den Punk inhaliert. Anfang der 90er stand er u.a. den Flying Luttenbachers bei, und unzählige facettenreiche Kollaborationen später merkte er, dass er sich gar nicht so weit von Brötzmanns Errungenschaften entfernt befand.

Das Trio SONORE entstand 2002 eher zufällig nach einem Konzert von Brötzmanns Chicago Tentet. Obwohl zwischen Brötzmann und seinen Spielpartnern viele Jahre an Alter und Praxis liegen, wirkt ihre Zusammenarbeit wie aus einem Guss. Ihr Treffpunkt ist der Sound. Nicht einmal das Zufälligste ist hier dem Zufall geschuldet. Die kreative Kraft, innere Logik und stringente Architektur dieser Performance ist in der Geschichte der improvisierten Musik nahezu unerreicht. Macht kaputt, was euch kaputt macht und baut es schöner, viel viel schöner wieder auf.

Tickets: Proticket Eventim

Ticketinformationen: Karten ebenfalls erhältlich in allen Ticketshops mit Anbindung an das CTS-System!