Freitag, 21.10.2016 | 20:00 Uhr

11. INTERNATIONALE FESTIVAL DES FAHRRAD-FILMS

Auf’s Rad, auf’s gute Glück.

Eintritt: 5,00 Euro

Elf Jahre Fahrradfilme! Seit mehr als einem Jahrzehnt zeigen wir, was Radfahrer_innen in Deutschland und rund um den Globus bewegt. Das Fahrrad ist weitaus mehr als nur ein praktisches und nebenbei ökologisch sinnvolles Verkehrsmittel. Es ist Lebensgefühl, Ausdruck von Leidenschaft. Es schafft Anlass zur Begegnung mit Gleichgesinnten, mit ihm lassen sich wunderbare Geschichten erzählen. Dazu haben wir in den vergangenen Jahren mehrere hundert Filme gezeigt, tausende Menschen begeistert, Freundinnen und Freunde gefunden und neue Orte für uns entdeckt. Mittlerweile hat unser Festival Standorte in Krakau, Groningen und Wiesbaden und ist auf Gastspielreise in ganz Europa unterwegs. Die Kirsche kam im Frühjahr auf die Torte, als wir mit dem 2. Platz des Deutschen Fahrradpreis gewürdigt wurden – eine große Ehre.

Wie schön also, dass wir nun beim Heimspiel in den Herner Flottmann-Hallen die für uns wichtigsten zwei Tage des Jahres mit Euch, unserem hochgeschätzten Publikum verbringen können. Wir zeigen die von unserer hohen Programmkommission ausgewählten Filme für die neue Festivalsaison.

Auf’s Rad, auf’s gute Glück!

 

ICFF


Freitag, 21.10., 20:00 Uhr – Rough Conditions // Mikroabenteuer Film Festival

Erst letztes Jahr ist dieses kleine Festival im Festival vom Stapel gelaufen. Unsere Freunde von der Groeningen Adventure Society haben atemberaubende, herzerwärmende und -zerreißende Filme mitgebracht, die Geschichten von Menschen erzählten, die in ihrem Leben vor allem eines bewegt: die Suche nach dem Abenteuer, ganz egal ob es die Überquerung des Atlantiks mit dem Paddelboot oder eine Radtour entlang der niederländischen Küste ist.

 

Samstag, 22.10., ab 15:30 Uhr 

Am Samstagnachmittag zeigen wir ein von der ICFF-Jury ausgewähltes Special an Fahrradfilmen. Aus Bochum und Dortmund starten Kritische Massen, wir suchen im Goldsprint die härtesten Waden und freuen uns auf vegane Küche.

Am Abend  krönt der Wettbewerb das Festival: 16 Filme. Fünf Kontinente. Eine Goldene Kurbel.

Dort werden wir unter anderem (augenzwinkernd) erläutert bekommen, wie man mit ein paar Mausklicks den perfekten Fahrradfilm zusammenschraubt. Allen Filmen, das kann man so sagen, liegt die Liebe zum Radfahren zugrunde und die Gefühl von Glück, das sich dabei einstellt.

Es ist eine schöne Tradition, dass wir unsere Partner aus Krakow, die seit 2013 das ICFF mit uns gemeinsam in zwei Städten in zwei Ländern veranstalten, bei uns zu Gast haben werden.

 

 Das Festival im Überblick:

•Freitag, 21.10.2015

20:00 Uhr            ‚Rough Conditions - Mikroabenteuer Film Festival’

Eine Kooperation vom ICFF mit der Groeningen Adventure Society

 

• Samstag, 22.10.2015

15:30 Uhr            Kritische Masse –Radtour von Dortmund über Bochum nach Herne

ab 17:00 Uhr      Jury-Special, Goldsprint & veganes Essen

20:00 Uhr            Wettbewerbsbeiträge

ca. 23:00 Uhr     Verleihung des Jury-Preises (Goldene Kurbel) und des Publikumspreises