Freitag, 02.10.2015 | 19:30 Uhr | Einlass ab 18:30 Uhr!

Flottmann-Kneipe präsentiert:

POWERSTATION

Heavy Tribute Show

Vorverkauf: 10,00 Euro zzgl. Gebühren | Abendkasse: 14,00 Euro

Auf vielfachen Wunsch zahlreicher Besucher der letzten „Night of classic Rock“, Veranstaltungsreihe in den Herner Flottmann-Hallen, ist es nun endlich soweit.

Am Freitag den 02.10.15 öffnen die Flottman-Hallen die Türen für die erste Hard´n Heavy Rock Nacht 2015, bei der die Band insbesondere den musikalischen Helden ihrer eigenen Jugend Tribut zollt und Heavy Klassiker der 70er, 80er und 90er performen wird.

Songs von Iron Maiden,  Ronnie James Dio, Deep Purple, Van Halen und Journey gehören ebenso zum Programm, wie Titel der US Schwermetaller Metallica, Ozzy Osborne, der Heavy Funk Legende Mothers Finest, Whitesnake und vielen anderen.

Von daher ist die Veranstaltung ein absolutes Muss für jeden Rock und Hard-Rock begeisterten Musikliebhaber.

Zur gesanglichen Unterstützung hat sich die Band dieses Mal etwas ganz besonderes einfallen lassen.

Mit an Bord sein wird kein geringerer, als der Sänger der britischen kult Metaller „Praying Mantis“, Mr. John Jaycee Cuijpers  und die unglaubliche Mennana Ennaoui,  die sowohl als Solo Künstlerin und auch als Gast vieler namhafter Bands riesen Erfolge für sich verbuchen konnte. Beide konnten schon beim Sommer Open Air am Schloß Strünkede durch ihre überragenden Stimmen und eine unglaubliche live Präsenz überzeugen.

Um dem Motto „Hard´n Heavy“ noch gerechter zu werden wurde zusätzlich Martin Hausmann, Gitarist der Bochumer Deutsch Rocker „Hartmann“ spontan mit verpflichtet.  Er wird gemeinsam mit Bernd Aufermann (ex. Running Wild/Angeldust) das Gitarrenbrett vervollständigen und für virtuose Gitarrenriffs sorgen.

Die Tasten übernimmt an diesem Abend Boris Odenkirchen und das Fundament kommt wie gewohnt von Markus „Makka“ Freiwald (Sodom) an den Drums sowie Marc Herrmann (Hartmann) am Bass.

Powerstation 

Special Guest: A Parraotdies

Es gibt keine Band ohne langweiliges, ellenlangs Bandinfo…

Aus diesem Grund wollen wir das hier so kurz und knapp wie möglich halten:

Warum wir so heißen: Ist mir echt entfallen. Hat bestimmt mal Sinn gemacht und ich glaub wir fanden das mal richtig witzig. Und wenn dat Kind erstma nen Namen hat… Gegründet: 1988. Von Biker und Max. Seit 2013 frisch dabei unser Drummer Andreas „Häuptling“ Krengel. Alle Bandmitglieder haben selbstverständlich schon in anderen Bands, Projekten und als „Aushilfsmusiker“ gezockt. Teilweise natürlich auch neben A parrotdies. Musikstil: Ich würd sagen, daß wir irgendwie Metal machen. Ziele: Zocken was das Zeuch hält…

Ticketinformationen: Eintrittskarten sind in allen Ticketshops mit Anbindung an ProTicket erhältlich!