Mittwoch, 17.06.2015 | 19:00 Uhr

LEIDER DEUTSCH

Theater Kohlenpott-Produktion

10 Euro / ermäßigt 6 Euro

Drei deutsche Schauspieler werden beauftragt ein Theaterstück zum Thema „Migration" zu erarbeiten. Aber wie soll das gehen? Sie holen sich fünf jugendliche Darsteller mit Migrationshintergrund dazu: die müssen sich ja schließlich damit auskennen. Als Grundlage für die gemeinsame Arbeit soll eine Geschichte dienen, die ihnen ein Schüler erzählt hat:

Anna findet deutsche Jungs meistens langweilig. Deshalb wundert es ihre Mitschüler auch nicht, dass sie sich in einen türkischen Jungen verliebt, in Ali. Den hat sie auf dem Schulweg kennen gelernt und ihr war gleich klar: Ali ist ein süßer Türke, in Deutschland geboren, mit Eltern aus Istanbul und neu in der Stadt. Es ist bei beiden „verliebtsein auf den ersten Blick!". Eigentlich läuft alles super für Ali, auch in der neuen Klasse findet er gleich Anschluss und dann ist da ja auch noch Anna. Trotzdem beginnt für ihn die komplizierteste Zeit seines Lebens. Denn er heißt eigentlich Albert und ist Deutscher.

Leider DeutschDrei Schauspieler und fünf junge Darsteller erarbeiten gemeinsam mit Autor Christian Schönfelder und Regisseur Frank Hörner das Stück.

Mit Jennifer Ewert, Manuel Moser, Till Beckmann und Nadia Ihjeij, Zeynep Topal, Jens Appelbaum, Sefa Küskü, Kai Soni

 

Regie Frank Hörner

Autor Christian Schönfelder

Ausstattung Julia Praschma

Musik Sebastian Maier

Theaterpädagogik Gabriele Kloke

Assistenz Greta Schareck

Hospitanz Lucas Werner

Webseite: http://www.theater-kohlenpott.de/

Freigegeben ab 12 Jahren