Freitag, 22.05.2015 | 20:00 Uhr

Underground Jazz

ALBERT VILA QUARTETT

Abendkasse: 12 Euro / ermäßigt 8 Euro

Albert Vila ist einer der profiliertesten spanischen Jazzgitarristen seiner Generation. Er begann seine musikalische Ausbildung an der "Taller de Músics" in Barcelona. Ab 1999 studierte er am "Konservatorium von Amsterdam" in der Meisterklasse von Jesse Van Ruller. 2004 hat er den ersten Preis für die beste Komposition "Gym Jam" beim Dutch Jazz Wettbewerb gewonnen.
 
Im folgenden Jahr trat er sein Stipendium (Wintergarten) an der "Manhattan School of Music" in New York an. Unterrichtet wurde er dort von Rodney Jones, Dave Liebman und Phil Markowitz. Nach Abschluss seines Studiums beschließt er in seine Heimatstadt Barcelona zurückzukehren und formatiert das "Albert Vila Quintet". Mit dieser Gruppe gewinnt er im Jahr 2007 in San Sebastian den nationalen "Debajazz" Wettbewerb. Im gleichem Jahr erschien auf dem Label Fresh Sound New Talent sein Debütalbum "Vordergrund Musik" mit zehn Eigenkompositionen des Quartetts. 2011 veröffentlichte er auf dem gleichem Label sein zweites Album mit dem Titel "Tactile".
 
Seine erste Trio CD „Standards“ hat er in 2012 zusammen mit dem Schlagzeuger Jorge Rossy und dem Bassisten Reinier Elizarde eingespielt. In 2014 hat er in New York zusammen mit Jeff Ballard, Aaron Parks und Doug Weiss, Aufnahmen für sein neuestes Album eingespielt, dass in diesem Jahr veröffentlicht werden soll.
 
Die Kompositionen von Albert Vila sind harmonisch reich und in Ihrer melodischen Konsequenz absolut vereinnahmend. Ihm gelingt der Spagat zwischen kompromisslos künstlerischem Ausdruck und intensiver Schönheit.
 
Gemeinsam mit dem Herner E-Bassisten Patric Siewert, dem Baden-Badener Pianisten Richard Brenner und den über Barcelona nach Deutschland geratenen chilenischen Schlagzeuger Jaime Andrés Moraga ist er am 22.05.2015 beim Undergorund Jazz in den Herner Flottmann-Hallen zuhören. 

 Albert Vila

 

Albert Vila Quartet
 
Albert Vila, Gitarre
Richard Brenner, Piano
Patric Siewert, E-Bass
Jaime Andrés Moraga, Schlagzeug