Montag, 25.08.2014 | 20:00 - 22:00 Uhr

Underground Jazz

ALVARO SEVERINO QUARTETT

Eintritt frei

Nach erfolgreichen Tourneen durch die Türkei (2011) und Spanien (2012 und 2013), gibt der chilenische Gitarrist Alvaro Severino nun ein Konzert mit neuem Repertoire und arrangierten Standards beim Underground Jazz in Herne. Damit steuert er ganz bewusst Neuland an. Gemeinsam mit seinem Quartett lotet er die Grenzen im Umgang mit den standardisierten Grooves des “Latin Jazz” aus. Außerhalb der klassischen “Gitarrentrio”-Besetzung entsteht so ein neuer Versuch nach Freiheit in der Form und Abstand vom Klischee: dieses mal mit den Musikern Felix Römer (Piano, Herne), Patric Siewert (E-Bass, Herne) und Jaime Andrés Moraga (Schlagzeug, Chile). Das Alvaro Severino Quartett ist eine Zusammenfassung der Arbeit mit der sich der chilenische Gitarrist im Bereich Jazz, Pop, Funk und Latin Jazz bis heute beschäftigt hat. Als Band-Leader mit eigenen Liedern und Kompositionen, im welchen er Klänge der Südamerikanischen Musik und des Modern Jazz mischt, spielt für ihn insbesondere die Zusammenführung der Musik seiner chilenischen Heimat mit der Jazz Szene NRW ein wichtige Rolle. "Jazz aus zwei Kulturen auf einer spannenden Reise durch die Stilistiken und die Geschichte des Jazz."

Alvaro Severino

Alvaro Rodrigo Severino, E-Gitarre
Felix Römer, E-Piano
Patric Siewert, E-Bass
Jaime Andrés Moraga, Schlagzeug