Samstag, 10.05.2014 - Sonntag, 29.06.2014 | 14:00 - 18:00 Uhr

50 Jahre Atelier Zeche Unser Fritz 2 / 3

HELMUT BETTENHAUSEN

innen - außen - unten

Eintritt frei

 

H. BettenhausenVor genau 50 Jahren hat der Wanne-Eickler Künstler Helmut Bettenhausen sein Atelier in der Künstlerzeche Unser Fritz 2/3, einer ehemaligen Schachtanklage bezogen. Für den Künstler Helmut Bettenhausen wurde das Kauengebäude zum Ausgangspunkt seiner künstlerischen Arbeit. Zugleich entwickelte sich dort ab den 1970er Jahren ein Ort für Ausstellungen, Konzerte und Lesungen. Die Künstlerzeche wurde einer der ersten stillgelegten Zechen, die für die Kunst genutzt wurde.

Mit einer umfassenden Ausstellung an vier Standorten erinnert die Stadt Herne an das vielfältige Werk von Helmut Bettenhausen. Von den ersten gezeichneten Strukturen, über geometrische Konstruktionen aus Kunststoff, die Dokumentationen seiner internationalen Aktionen und Markierungen bis zu den aktuellen Frottagen und den Plakaten.

Sein vielschichtiges Werk wird zugleich in der Städtischen Galerie, den Flottmann-Hallen, der VHS Galerie im Haus am Grünen Ring und natürlich der Künstlerzeche Unser Fritz 2/3 gezeigt.Bettenhausen

 

 

Während der Ausstellung werden am 16. Mai in der Städtischen Galerie, am 23.Mai in den Flottmann-Hallen und am 6.Juni in der VHS Galerie jeweils um 17 Uhr Künstlergespräche stattfinden. Am 14. Juni, um 17 Uhr wird der umfangreiche Katalog in der Künstlerzeche vorgestellt.

 

 

 

 

 

 

 

Die Öffnungszeiten der einzelnen Häuser

 

Flottmann-Hallen: Di-So, 14.00-18.00 Uhr (an Veranstaltungstagen bis 20.00 Uhr)

VHS-Galerie: Mo-Fr, 9.00-20.00 Uhr

Künstlerzeche Unser Fritz 2/3, Mi, Sa, 15.00-18.00 Uhr, So 14.00-17.00 Uhr

Städt. Galerie: Di-Fr 10.00-13.00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr, Sa 14.00-17.00 Uhr, So 10.00-17.00 Uhr

Die VHS-Galerie und die Flottmann-Hallen haben an den Feiertagen nicht geöffnet.