Freitag, 06.12.2013 | 20:00 Uhr

KUBATUREN: INTERMEDIALE RAUM-KLANG-ERFAHRUNGEN

Ambitionierte Konzerte

Abendkasse: 10 Euro / ermäßigt 7 Euro

Die beiden Komponisten und Performance-Künstler Roman Eisenmann und Matthias Neuenhofer unternehmen mit "Vinyl Metamorphosen" (Eisenmann) und "Turbulenzen" (Neuenhofer) Klang- und Raumforschung der besonderen Art.

 

Vinyl Metamorphosen

Durch Veränderungen an Original-Schallplatten mit verschiedenen Materialien und vor allem durch eigens erzeugte Negativabgüsse entsteht ein neuer Klang. Die mehrkanalige Wiedergabe der Tonträger bildet eine Sound-Landschaft, die vom konkreten musikalischen Ursprung bis zum digitalen Datenfluß reicht.

(Der Entwicklungsprozess neuer Klangstrukturen wird durch die Handhabung der verwendeten Medien und Geräte durch Eisenmann auch visuell erfahrbar.)

 

Turbulenz

Die Live generierte Klang- und Bildkomposition basiert auf einer visuellen Rückkoppelung. Dieser Prozess wird durch ein zufallsgeneriertes Muster gestartet. Ein Teil des Videobildes wird in Klang übersetzt. (Die Parameter sind im kompositorischen Ablauf durch Voreinstellungen gegliedert, in denen die Auswahl der Bildpunkte, Tempi und der Charakter des visuellen Prozess gespeichert sind.)

Roman Eisenmann studierte an der Kunstakademie Düsseldorf und arbeitet als freier Künstler in Bochum. Matthias Neuenhofer ehemals Meisterschüler an der Kunstakademie Düsseldorf, heute Lehrbeauftragter für Videokunst und elektronische Medien, lebt und arbeitet in Köln.

Ticketinformationen: Kartenresevierungen unter 0 23 23 / 16 29 53

Eine Veranstaltung des Fachbereichs Kultur der Stadt Herne in Kooperation mit AufRuhr Records, Essen.