Samstag, 01.09.2012 | 19:30 Uhr

DORFORGIEN

Marktfest mit Musik-, Tanz- und Theaterperformance, Parademarsch und Gemüse(suppe)

Eintritt ist frei

Vier Orte, vier Versionen!

Für den Hochsommer planen einige der einheimischen künstlerischen Kreuz- und Querdenker wundersame performative Aktionen an ruhrgebietstypischen Orten: Die "DorfOrgien" versprechen ein künstlerisches Marktfest mit Avantgarde-BigBand-Musik,  Tanz- und Theaterperformance, Parademarsch und Gemüse(suppe) zu werden.

Get Adobe Flash player

Kartoffelschäler und Tänzer, Spielmannszüge und Blockflötengruppen,  Hip Hop- und Folkloretänze,  Gospelchöre, Rockorchester oder Kammermusikensemble... : Die Dorforgien bringen verschiedene  Darsteller und Akteure an unterschiedlichen Orten in einem Potpourri an Schauspiel, Musik, Tanz und Dorf zusammen. Hochkarätige Künstler treffen auf begabte Laien, Publikum und Darsteller kommen hier gleichermaßen wie auf einem Marktplatz zusammen und feiern sich und den jeweiligen Ort. Die neu gegründete Kooperationsgemeinschaft Ruhr + unternimmt mit ihrem ersten Projekt den Versuch, ein populär radikales Konzept aus Tanz, Musik, Schauspielerei und Gemüse umzusetzen.

Mülheim, Dortmund, Herne und Essen sind die Spielstätten für ein Spektakel, das sich dieses Jahr viermal wiederholt und doch nie dasselbe ist. Denn die Orte bestimmen das Spiel. Dabei prägt nicht nur das Bild des öffentlichen Raumes die Inszenierungen. Auch kleine und große lokale Gruppen beteiligen sich an den Dorforgien und gestalten die Abende jeweils auf ganz eigene Weise. Alles ist geplant und dabei auch Zufall.

Anfang und Ende des Szenarios werden eingerahmt von dem Spiel der Jazz-Rock Big Band The Dorf, die unter der musikalischen Leitung von Jan Klare das Durcheinander von Chaos und Struktur dirigiert. Das Publikum steht inmitten der Show und wird von Tänzern und Schauspielern unter der künstlerischen Leitung von Rolf Dennemann durch den Abend geführt.

Die DorfOrgien in Herne

Am Samstag, 01.09. um 19:30 Uhr

auf dem Außengelände hinter den Flottmann-Hallen

Weit über 100 Teilnehmer von 13 Vereinen, Initiativen und Künstlergruppen aus Herne und Umgebung werden neben dem ca. 35köpfigen Profiensemble aus Jazzmusikern, Tänzern und Schauspielern das Geschehen in Herne prägen.

In Herne mit dabei sind (in alphabetischer Reihenfolge):

Aikido-Abteilung des KSV Herne,

Cheer Acadamy Bochum e.V.,

EISKRISTALL acoustic (La Sonnambula, Timm, Leander), Bochum

Flamenco-Gruppe von Ana Medina der VHS Herne,

Thomas Hecking (Krückenflötist),

Jugendensembles des Theater Kohlenpott,

Jugendkunstgruppe Flottmann,

Fanfaren Corps 1974 Dortmund-Wickede,

Pottporus e.V. Herne,

Treckerfreunde Wanne-Eickel e.V.,

United Ruhr Pipes and Drums Dortmund,

Zentrum für Tanz und Bewegung - Tanztheatergruppe Gabriele Jüttner, Bochum

Für die Gemüsesuppe sorgt die ‚Schnibbelgruppe’ des Trantenrother Hof Bochum

 

Die Dorforgien finden unter freiem Himmel in den Abendstunden an folgenden Orten statt:

25.08.2012 um 19.30 Uhr vor dem Ringlokschuppen, Mülheim an der Ruhr

31.08.2012 um 20.00 Uhr in der Kleingartenanlage "Hafenwiese", Dortmund

01.09.2012 um 19.30 Uhr auf dem Gelände der Flottmann-Hallen, Herne

15.09.2012 um 19.30 Uhr auf dem Kaiser-Otto-Platz in Essen-Steele

Eine 'artscenico Produktion' in Kooperation mit der Produktionsgemeinschaft Ruhr +

Webseite: http://www.dorforgien.de

Künstlerische Leitung: Rolf Dennemann

Musikalische Leitung: Jan Klare

Projektmanagement/PR: Nadin Deventer

Finanzmanagement: Rainer Bode

Technische Leitung: Joern Nettingsmeier

Ausstattung: Clarissa Gütthoff

Kostüm: Margit Koch 

Assistentin Künstlerische Leitung: Rieke Steierl

Produktionsassistenz: Marie Louise Hansel

Lokale Organisation Herne: Katharina Krause und Christian Strüder

 Logos Dorf