Samstag, 20.01.2018 | 17:00 Uhr

Ausstellungseröffnung

TANDEMGEFLÜSTER IV

Ein künstlerischer Austausch von Künstler*innen mit und ohne Behinderung

Eintritt frei

Die Idee zum Projekt "Tandemgeflüster IV - Ein künstlerischer Austausch von Künstler*innen mit und ohne Behinderung" ist im Atelier WERKSTATTARBEIT der AWO-Werkstätten Dortmund entstanden, in dem Künstler*innen mit unterschiedlichen Behinderungen seit 2009 arbeiten. Diese treffen nun auf eingeladene Künstler*innen ohne Behinderungen. Es geht um die Frage, was treibt mich an, künstlerisch zu arbeiten. Die einzelnen Tandempaare wurden nach inhaltlichen bzw. gestalterischen Übereinstimmungen und Abgrenzungen in ihrer Arbeit ausgewählt.

Insgesamt sind zwölf Tandempaare an diesem Projekt beteiligt, die an vier Ausstellungsorten präsentiert werden. An jedem der vier Ausstellungsorte wird zusätzlich noch ein neues, dreizehntes Tandempaar hinzugekommen. Besonders spannend sind hierzu die im Vorfeld der Ausstellungsreihe  entstandenen Zeichenhefte, die jedes Tandempaar per Post hin- und her geschickt hat.

Tandemgeflüster IV

Die 12 Tandempaare sind:

Elke Friedrich (Atelier Werkstattarbeit) - Magdalena Drebber, Rackwitz || Katja Griebel, (A. W.) - Manfred Gliedt, Düsseldorf  ||  Yvonne Keidies (A. W.) - Oli Hilbring, Bochum  ||  Erwin Lattemann, (A. W.) - Sybille Hassinger, Dortmund  ||  Isabelle Maciolek (A. W.) - Ruth Habermehl, Leipzig  ||  Thomas Schmitz (A. W.)  - Ulrich Möckel, Beckum  ||  Nadine Schulz (A. W.) - Matthias Beckmann, Berlin  ||  Merve Sedit (A. W.) - Yvonne Kendall, Reutlingen  ||  Marion Weirauch (A. W.) - Peatc Vossmann, Dortmund || Tobias Jessberger - Willi Otremba

Gastpaar in den Flottmann-Hallen: Rita Grzesiak, Herne - Gudrun Kattke, Lünen

 

Ausstellungsdauer: bis Sonntag, 25.02.2018