Sonntag, 26.02.2012 | 19:00 Uhr

ILSE STORB

"Chansons d' Amour"

Vorverkauf 5 Euro plus Gebühr | Abendkasse 8 Euro / ermäßigt 5 Euro

In ihrem Programm „Chansons d’Amour“ entführt Ilse Storb ihre Zuschauer musikalisch nach Berlin, Paris und New York: „Ich erzähle die sozio-musikalische Geschichte meiner Emanzipation, von Bertolt Brecht bis Zarah Leander, von Juliette Greco bis Edith Piaf, von Louis Armstrong bis George Gershwin. Schon meine Mutter empfahl mir: Kind, du brauchst nicht zu heiraten. Die Männer hauen eh’ immer ab! Du studierst Musik – die bleibt dir!“

Die klassische Pianistin und einzige Professorin für Jazzforschung in Europa erhielt 1998 das Bundesverdienstkreuz am Bande für weltweite Friedensarbeit durch Musik. Bereits 1971 gründete sie an der Hochschule in Duisburg das legendäre „Jazzlabor“ als Teil der Musiklehrerausbildung. Ilse Storb kam von der Klassik zum Jazz, weil der Jazz unkonventionell ist und Menschen unterschiedlicher Herkunft miteinander verbindet. Etwas Verbindendes haben auch Ilse Storbs Auftritte, nicht zuletzt weil die mittlerweile über 80jährige voller Leidenschaft und Temperament steckt und immer wieder die Interaktion mit ihrem Publikum sucht.